TOBY Low ESD S3 HI

Auf Lager
Keine Bewertung
Regulärer Preis 75,90 € netto
zzgl. MwSt. und Versandkosten
Größe
Ungefähres Lieferdatum:
PDF | Technisches Datenblatt | EU-Konformitätserklärung

Produktbeschreibung

Der Toby Low

Besonders guten Grip auch auf schwierigem Untergrund bietet die ELTEN SAFETY-GRIP Serie mit 3,5 mm Profiltiefe. Kurzzeitige Temperaturen bis zu 300°C machen ihr nichts aus; sie schützt den Träger auch vor Kontaktwärme. Ein beliebtes Modell der Serie ist der ESD-fähige Sicherheitsschuh TOBY Low ESD S3 HI in den Größen 39 bis 48 in klassischem Design. Der Schaft besteht aus robustem Rindleder; Reflexmaterial schafft zusätzliche Sicherheit bei widrigen Sichtverhältnissen. Innen ist der Sicherheitsschuh mit atmungsaktivem Textilfutter ausgestattet. Stahlkappen schützen die Zehen vor Stoß- und Druckbeanspruchungen, und für Durchtrittschutz sorgt TOBY Low ESD S3 HI durch eine Stahlzwischensohle. Zusätzliches Plus: Dieser widerstandsfähige Sicherheitsschuh ist gemäß DGUV Regel 112-191 zertifiziert. So darf er orthopädisch individuell verändert werden, ohne dass er seine Zulassung als Sicherheitsschuh verliert.

Erfahren Sie mehr über diese Produktlinie SAFETY-GRIP

Produktdetails

  • Rindleder
  • Atmungsaktives Textilfutter
  • Geschlossene, gepolsterte Lasche
  • Ganzflächige Einlegesohle ESD PRO black
  • ESD-fähige Softvlies-Brandsohle
  • Stahlzwischensohle
  • GUMMI/PU Sohle SAFETY-GRIP
  • Stahlkappe
  • EN ISO 20345 S3 HI/HRO/SRC, Form A

Eigenschaften und Hinweise

ESD: ESD geprüfte Sicherheits- und Berufsschuhe schützen nicht nur den Menschen, sondern dienen auch dem Schutz elektrostatisch gefährdeter Bauteile und Baugruppen.DURCHTRITTHEMMUNG: Der Durchtrittschutz verhindert das Eindringen von Fremdkörpern durch die Sohle.REFLEXMATERIAL: Reflektierende Materialien erhöhen die Sicherheit bei Dämmerlicht und Dunkelheit.RUTSCHHEMMUNG: Der Schuh ist nach der höchsten Anforderung an die Rutschhemmung zertifiziert (SRC).ORTHOPÄDISCHER FUSSSCHUTZ: Der Schuh ist für orthopädische Maßnahmen nach DGUV-Regel 112-191 zertifiziert. Der Orthopädieschuhmacher/das Sanitätshaus Ihres Vertrauens kann eine Reihe von orthopädischen Veränderungen vornehmen bzw. Einlagen anfertigen, die ihren Bedürfnissen entsprechen, ohne dass der Schuh seine Schutzfunktion einbüßt.