jo_FUN black Low ESD S3

Auf Lager
Keine Bewertung
Regulärer Preis 58,90 € netto
zzgl. MwSt. und Versandkosten
Größe
Ungefähres Lieferdatum:
PDF | Technisches Datenblatt | EU-Konformitätserklärung

Produktbeschreibung

FUN, mit Sicherheit

Zieht Blicke auf sich und wehrt Gefahren ab: der jo_FUN black Low ESD S3. Ein Sicherheitshalbschuh aus der JORI Professional Serie. Modern designt und mit verlässlichem Fußschutz. Das wabenartige Muster an der Außenseite harmoniert dabei hervorragend mit dem fein geschwungenen Spitzenschutz aus Polyurethan. Dieser wird direkt an den Schuh angespritzt und somit fest mit dem Schuh verarbeitet. Dadurch wird das Obermaterial aus hydrophobiertem CORDURA® im Frontbereich des Schuhs dauerhaft vor Abrieb geschützt. Was natürlich die Lebensdauer dieses ESD-fähigen Sicherheitsschuhs signifikant erhöht. Die eingesetzte Zehenschutzkappe aus Stahl sowie der metallfreie Durchtrittschutz machen diesen Halbschuh zudem zu einer sicheren Sache. Das robuste CORDURA® macht ihn sehr reißfest, das atmungsaktive Textilfutter sorgt für ein wohlklimatisiertes Innere des Schuhs. Die PU/PU Sohle jo_TIGHT sorgt gleichzeitig für sicheren Halt auf unebenen Bodenbelägen.
  Erhältlich ist der SRC-zertifizierte jo_FUN black low ESD S3 in den Größen 40 bis 48.

Produktdetails

  • Hydrophobiertes Polyester CORDURA®
  • Atmungsaktives Textilfutter
  • Gepolsterte Lasche
  • Ganzflächige Einlegesohle ESD
  • Metallfreier Durchtrittschutz
  • PU/PU Sohle jo_TIGHT
  • PU-Spitzenschutz
  • Stahlkappe
  • EN ISO 20345 S3 SRC, Form A
  • Lederfreie Ausstattung

Eigenschaften und Hinweise

ESD – ESD geprüfte Sicherheits- und Berufsschuhe schützen nicht nur den Menschen, sondern dienen auch dem Schutz elektrostatisch gefährdeter Bauteile und Baugruppen.DURCHTRITTHEMMUNG: Der Durchtrittschutz verhindert das Eindringen von Fremdkörpern durch die Sohle.RUTSCHHEMMUNG: Der Schuh ist nach der höchsten Anforderung an die Rutschhemmung zertifiziert (SRC).ORTHOPÄDISCHER FUSSSCHUTZ: Der Schuh ist für orthopädische Maßnahmen nach DGUV-Regel 112-191 zertifiziert. Der Orthopädieschuhmacher/das Sanitätshaus Ihres Vertrauens kann eine Reihe von orthopädischen Veränderungen vornehmen bzw. Einlagen anfertigen, die ihren Bedürfnissen entsprechen, ohne dass der Schuh seine Schutzfunktion einbüßt.